Sie befinden sich hier: Certified TesterSchema

Certified Tester: Schema

Das ISTQB-Schema gliedert sich aktuell in drei Bereiche. Der „CORE“-Bereich ist der zentrale Bereich, zu dem der Foundation Level und die drei bekannten Module des Advanced Level (Test Manager, Test Analyst, Technical Test Analyst) gehören.

Daneben gibt es den Bereich „AGILE“ – dort ist aktuell der Agile Tester Foundation Level bereits verfügbar. Die Advanced Level Agile Tester-Kurse für die Themen „Organizational“ und „Technical“ sind gerade in der Erarbeitung beim ISTQB®.

Zusätzlich hat das ISTQB® den Bereich „SPECIALIST“ eingeführt. Dazu gehören in einem „Foundation Level“ der bereits verfügbare Model Based Tester und der Automotive Tester, welcher in einer deutschen Variante ebenfalls bereits verfügbar ist. Auch der Mobile Application Tester wird zu diesem Bereich gehören, genauso wie der geplante Usability Tester und Performance Tester, welche in den nächsten Jahren kommen werden. Seit kurzem kam dann ein Advanced Level für den „SPECIALIST“ hinzu. Dort gibt es aktuell den Security Tester und Test Automation Engineer – im Moment noch als englischsprachige Lehrpläne, aber bald auch in Deutsch mit einer deutschen Prüfung verfügbar.

Grundlage für alle weiteren Schulungen und Zertifizierungen ist und bleibt der ISTQB® Certified Tester Foundation Level. Das Bestehen dieses Kurses bzw. der dazugehörigen Prüfung ist auch die Voraussetzung, um Advanced Level-Kurse oder Agile-Kurse oder Specialist-Kurse mit Prüfungen abschließen zu können.

Das Zertifizierungsschema des ISTQB Certified Tester sieht nach den Schulungen eine Zertifizierung in Form einer Multiple-Choice-Prüfung vor. Entscheidend für den Wert des Zertifikats war hierbei bei der Aufsetzung dieses Schemas, die Erstellung der Prüfungsfragen und der Lehrpläne konsequent von den Schulungsunternehmen zu trennen. Die Schulungsunternehmen haben dabei keinerlei Zugriff auf die Fragen.

Um diese absolute Eigenständigkeit sicherzustellen, wurde die Entwicklung der Prüfungsfragen und der Lehrpläne in eigenständige Boards und Zertifizierungsstellen verlegt, die auf ehrenamtlicher Basis das Schema mitentwickelten.

Zurückzuführen ist das Schema auf eine Idee, die unter anderem von unserem Geschäftsführer, Robert Treffny, mitentwickelt wurde, der es in seiner Zeit als Geschäftsführer des ASQF erfolgreich verwirklichte und die Internationalisierung des Programms vorantrieb.

Er kann sozusagen, zusammen mit dem damaligen ASQF-Vizepräsidenten und ehemaligen Vorsitzenden des GTB e.V., als einer der Väter des Schemas angesehen werden.

Das Zertifizerungsschema des ISTQB ist mittlerweile zu einem der erfolgreichsten globalen Schemata im Bereich der IT-Weiterbildung geworden. Gut 600.000 Zertifikate und über 50 nationale Testing Boards für mehr als 80 Länder gibt es zurzeit (Stand: Ende 2017). Und ein Ende des Erfolgs ist nicht in Sicht!

Aktuelles im Überblick

Die aktuellsten News
Die nächsten Termine
Seminar-Schnellsuche
&npsp;
Bitte wählen Sie eine Kursart:
mit anschließender Zertifizierung
ohne Zertifizierung
E-Learning
 
ISTQB IntRSAREQB